Willkommen bei marihuana-aktien.de 

Diese Seite ist gleichermaßen geeignet für Investoren, die sich einen Überblick über den sich schnell wandelnden Cannabismarkt verschaffen wollen als auch für Interessierte, die das Thema einfach nur spannend finden. Ich  blogge über über aktuelle Marktentwicklungen börsengelisteter Unternehmen aus Deutschland, Kanada, Israel, Australien und den USA. Neben einer Übersicht aller börsengelisteter Cannabisfirmen finden Sie Im Forum Gleichgesinnte zum diskutieren. Die Homepage macht mir seit vielen Jahren Spaß, bedeutet für mich jedoch auch immensen Aufwand und laufende Kosten. Die Unterhaltung der website kostet mich, mal abgesehen von meiner Lebenszeit, pro Jahr knapp 300€, was man z.B. durch Werbung oder div. Affiliateprogramme decken könnte. Ich bin allerdings kein großer Freund von Werbung und die Seite zu einer gewerblichen zu machen will ich eigentlich auch nicht. Wer mich bzw. das Projekt www.marihuana-aktien.de unterstützen möchte, vielleicht ja ihr vielen stillen Leserlein, kann mir unten mit Klick auf den Spenden-Button einen Obulus hinterlassen. Alles was hierbei rumkommen sollte werde ich ausschließlich zur Weiterbetreuung bzw. den Ausbau meiner Website nutzen. Besser wäre allerdings noch Hilfe bei der Contenterzeugung, denn meine Kapazitäten sind schon lange erschöpft.  Danke.

Wollen Sie Zugriff auf alle Seiten haben? Einfach unten kostenfrei registrieren und mitdiskutieren! Hier geht`s zu den Diskussionen im Forum:

Market quotes are powered by TradingView.com

Infos zu Kanada                   Infos zu Australien

Marktkurse von TradingView

AKTIENDATENBANK (370)   (15)     (7)   (6)   (92)   (250)     Stand 19.09.2017

Blog

Platzt die Blase nun?

Hallo allerseits - nachfolgend ein Teil der Umfrageergebisse: Hier sind definitiv zu viele Bullen! Und Optimismus bremst!

Dass der Markt wie Phoenix aus der Asche ein neues Hoch erklommen hat lässt euch offensichtlich kalt :-) Die Euphorie scheint schier ungebremst: Von (leider nur) 20 Befragten sind 8 moderat bullisch, 7 sogar megabullisch. Lediglich 4 gehen von einer Korrektur bis Ende des Jahres aus:

Und wer soll dann bitte den Markt weiter hochkaufen? Die Bullen sind ja bereits positioniert,die Bären stehen an der Seitenlinie mit Cash und warten darauf auch mitspielen zu dürfen. Nachfolgend auch noch Euer ebenso bullischer 2018er Ausblick:

Also ich bin der Meinung, dass alles baldigst wieder runterkommt  - keine Sorge:)

Indizien dafür könnten sein: 

  • Ein grosser Kontraindikator bzw. ein ernstzunehmends Achtungzeichen ist, dass einige erst jetzt auf den Hype aufmerksam werden und Einstieg suchen...das ist mir alles viel zu bullisch....und je mehr Bullen, desto weniger Käufer, denn die Bullen sind ja bereits investiert. Um den Markt weitersteigen zu lassen benötigt es m.E. weitaus mehr Bären, die mit ihrem Kapital Gewehr bei Fuss stehen wenn's kracht:)
  • Die Entwicklung einzelner Aktien der letzten Wochen (Ende 2013/Anfang 2014 waren solche Renditen ebenfalls an der Tagesordnung....allerdings gab es da noch keinen richtigen Markt in Kanada...da hattenTweet und Bedrocan noch nicht mal ihr IPO (In Toronto feiert man nach dem Börsendebut von Tweed Marijuana Inc. die nächsten beiden Marihuana-A​ktien-IPOs von Bedrocan Cannabis Inc. und OrganiGram Holdings Inc.
  • Viele neue Communitymitglieder seit dem Tief am 10.09.2017
  • Megatraffic auf meiner Seite.
  • In diversen FB-Gruppen kommen scharenweise "Newbies" hinzu, die auch endlich Canopy, APH oder Aurora kaufen wollen
Diejenigen die sich erst kürzlich mit der Materie Cannaaktien befassen rate ich mal das Marktverhalten Ende 2013 Anfang 2014 Revue passieren zu lassen. Alleine der Cannaindex legte binnen 3 Monaten um fast 1000%!! zu....um danach umgehend viele Newbies  weinen zu lassen.....30% Verlust waren seinerzeit wenig nach dem Platzen der ersten Blase....aktuell füllt sich die Blase wieder mit enorm viel Energie und Kapital...Und bald wollen alle durch die gleiche Türe...es braucht nur einen grossen Geber im Markt...danach kommt die Kettenreaktion von ganz alleine. Ihr wisst ja..rauf geht's mit der Treppe und runter mit dem Fahrstuhl.
 
Leider hilft einem ein gewisses Marktverständnis oder gesunder menschenverstand in solch einer Marktphase, getrieben aus Euphorie, Phantasie, Gier und viiiel Kapital, auch nicht wirklich weiter - Top`s erwischt man seltenst.
 

Anbei ein paar Auszüge aus meinem Blogarchiv - erkennt jemand Parallelen?

Neuer Markt reloaded

Seit Ende des Jahres 2013 beobachte ich den Marihuana-Aktienmarkt und mein Dejà Vu vom Neuen Markt wiederholt sich tatächlich exakt. Zuerst steigt der CannaIndex seit Anfang des Jahres im Hype der Colorado-Legalisierung und der damit einhergehenden Phantasie um knapp 900% auf sein Allzeithoch bei 68,80 Punkten (24.02). Dieses Hoch ist jedoch erst mal, vom heutigen Standpunkt aus gesehen, in weite Ferne gerückt. 
 
Das Jahr 2014 begann so rosig, man meinte, der Index könne nie fallen. (Es sei denn, man hat den Neuen Markt miterlebt ;)) Als die SEC jedoch vom bloßen Zusehen dazu überging, die Öffentlichkeit mehr und mehr auf potenzielle Betrugsrisiken hinzuweisen, klappte der Markt in sich zusammen, alle Titel wurden im Zuge von temporären Handelsaussetzungen in Sippenhaft genommen und abgestraft. Allein in diesem Jahr hat die SEC den Handel von acht börsennotierten Marihuana-Firmen ausgesetzt. Der CannaIndex fiel von seinem Hoch zurück auf ein Jahrestief von 29,66 Punkten (15.04) - dies ist ein Rückgang um -78,26%
 
[...] 
Hier zeigt sich die Gefahr und das unberechenbare Risiko des Hot-Stock-Marktes. Nahe des Hochs als auch jetzt wo der Markt weit heruntergekommen ist, mehren sich in den Medien Artikel über Cannabis-Investments. Ich bin sehr erfreut darüber, dass vor allem die Risiken angesprochen werden - man bleibt bisher - zu recht - skeptisch!
 
Deutschland, vor allem der Bankensektor ist nach wie vor äusserst zurückhaltend, was das Interesse am Marihuana-Markt angeht. Ich habe das Gefühl, dass das Thema immer noch ein mächtiges gesellschaftliches Tabu darstellt - man möchte damit nicht in Verbindung gebracht werden, Compliance-Richtlinien verbieten eine Positionierung bei Themen wie diesem. 
 
Die Zurückhaltung, Skepsis und das augenscheinliche Desinteresse der Medien stellen meines Erachtens einen schönen Nährboden für steigende Kurse dar. Der Markt ist teilweise da, wo er vor dem "Pump" stand - am Boden - Es kristallisieren sich jedoch bereits jetzt schon potenzielle Gewinner und Verlierer dieses Big Games heraus. Es bleibt spannend, wo die Reise hingeht...
 
Performance des CannaIndex seit dem Hoch am 24.02.2014 bis heute - 53.86%
 
Bei seinem Allzeithoch am 24.02 verfügte der CannaIndex über eine Gesamtmarktkapitalisierung von stattlichen 7,59 Mrd US-$ .
Es ist jedoch zu beobachten, dass sich die Gesamtmarktkapitalisierung von seinen Tiefs im Gegensatz zum CannaIndex nicht erholen kann sondern weiter abgibt. 
 
Auffällig wenige Titel innerhalb des CannaIndex können überhaupt an Marktkapitalisierung zulegen. Es ist erschreckend zu sehen, wieviel Kapital seit dem Hoch des Index verbrannt wurde: 3,8 Mrd. US-Dollar! Ein Musterbeispiel für Geldvernichtung ist CannaVest, wie bereits im vorletzten Blogbeitrag  näher dargestellt wurde.
 
Die Einzelperformances der Indexbestandteile vom Hoch bis heute sind mindestens genauso erschreckend - naja, irgendwo muss das Geld ja hingekommen sein :-)
 
Ein Einzel-Bsp:

CANNAVEST TAUCHT WEITER AB IN UNANGETASTETE TIEFEN

 ist wirklich ein mustergültiges Beispiel des täglichen Wahnsinns am Cannabis-Markt. Selten sieht man solch eine massive Übetreibung und Phantasie, die am Markt gespielt wurde. Wie Phoenix aus der Asche wurde die Aktie von 5$ auf über 200$ bis zu einer Marktkapitalsierung von 2,57 Mrd. $!!! hochgekauft. Dieser Hype war verantwortlich für den Übertreibungs-Spike im Index, wie bereits im Blog am 21.03.2014 22:35 beschrieben: http://www.marihuana-aktien.de/news/korrektur-zu-ende-

Mit einem heutigen abermaligen satten Minus von -16,67% verfügt die Aktie lediglich noch über eine Marktkapitalisierung von aktuell 95,2 Mio. US-Dollar. 

Innerhalb 3er Handelstage halbiert sich der Wert abermals und fällt auf neue Tiefs bei aktuell 2,90 US-$, und das unter verhältnismäßig hohem Volumen! Während der Schnitt des Volumens der letzten Handelstage knapp 40 Tausend betrug, sprang das Volumen die letzten 3 Handelstage auf 178.695, 324.914 und heute bereits 138.442 an.

Kurzfristiges Bild des Abverkaufs:

kurzfristig, log.:

Langfristig, lin.:

und hier das langfristige Bild der Bauernfängerei:

[...]

CANNAINDEX BÜSST AN 2 HANDELSTAGEN 1/5 SEINES WERTES Ein

Nach schweren Kursabgaben in Höhe von -9,96% (GWPH -6,84%) am Montag folgte gestern ein weiterer schwarzer Tag im Cannabissektor, der sich mit -11,49% (GWPH-9,32%) im CannaIndex niederschlägt.

Er fällt binnen 2 Tagen  um -20,3% auf 31,07 Punkte. 

Die Gesamtmarktkapitalisierung des CannaIndex verringert sich um 319,7 Mio. USD (von 4,63 Mrd. USD auf 4,31Mrd. USD). Die Marktkapitalisierung von GWPH reduziert sich indes von 1,5 auf 1,3 Mrd USD, das Gewicht im Index fällt somit von 33,17% auf 30,13%.

Der gestrige Handelstag war geprägt von größeren Kursabgaben über den ganzen Sektor. 2/3 der beobachteten Werte notieren per Handelsschluss im negativen Bereich. 11 Titel verlieren gar im 2-stelligen Bereich.

DIE NÄCHSTE BLASE PLATZT!

22.11.2016 23:15 

Die letzten Tage bzw. Wochen erscheinen mir wie ein Dejà vue. Gerade mal 2 Jahre ist es her, dass ich über das Platzen der "1." Pot-Bong-Blase berichtete. Heute wiederholt sich das Szenario in ähnlicher Art und Weise.

Während viele der hier dargestellten Aktien vor wenigen Monaten noch über bspwe. eine Marktbewertung von 5 Mio, USD verfügten wurden diese die Tage mit 50 Mio, USD bewertet. Niemand hält Ausschau nach Gewinnen, alle sind auf der Suche nach Potential bzw. Phantasie! Genau diese Komponenten sind die Zutaten für eine Blase! Zudem weiss nach wie vor niemand, über welche Größe des Marihuana-Markt es wir zukünftig sprechen und inwieweit neue Regularien das freie Spiel der Marktkräfte behindern werden.

Der CannaIndex ist im Korrekturmodus angelangt. Knapp 2 Wochen nach der Wahl steht er knapp 15% unter seinem Jahreshoch bei 145,5.


In Kanada fällt der Kursverlust noch deutlicher aus: Der Index gibt sogar ein Drittel der aufgelaufenen Gewinne wieder ab:

Seit der Wahl entwickeln sich die kanadischen Aktien folgendermaßen:
 

Ganz unerwartet kam diese "Platzen  der Blase" jedoch nicht und ist wohl mehr als gesund nach dem Hype der letzten Wochen, gar Monate.

Stellvertretend für den Hype ist beispielsweise der LP Canopy Growth: Deren Marktkapitalisierung kann sich alleine im November verdoppeln. Canopy wurde somit zeitweise mit über 1,5 Mrd. CAD am Markt bewertet.
 

Im gleichen Maße konnte man jedoch interessanterweise beobachten, dass immer mehr Anleger diesen rasanten Anstieg wohl nicht für gerechtfertigt hielten. Tag für tag stiegen die eingegangnen Shortpositionen auf Canopy - was nichts anderes heisst, dass immer mehr Anleger gegen Canopy wetteten: Während Anfang November "lediglich" 102.000 Aktien geshortet wurden stieg diese Zahl binnen der ersten beiden  Novemberwochen auf sage und schreibe 4,3 Mio Aktien an, was einer Zunahme von mehr als 4000% entspricht. Weitere Infos hier

Das Spektakel wurde letzten Mittwoch fulminant beendet. Nachdem  sich Canopy intraday erneut verdoppeln konnte kam es zu einem Trading-Halt (Circuit-Braker) von Seiten der Börse um die Anleger wieder zur Besinnung zu bringen. Nach  Wiedereinsetzung setzte Ernüchterung ein - Canopy halbierte umgehend ihren Wert.

Näheres siehe hier: Canopy Growth mit satter Intraday-Vola  

Weiterlesen

Gesund ist anders...

Das geht nicht länger gut meines Erachtens..später schreibe ich mehr dazu...da MUSS eigentlich eine Korrektur einsetzen!

 

Weiterlesen

Benutzer Registrierung