Kanada

Kanadische Marihuana-Aktien werden gewöhnlich an der TSX Venture gehandelt,  manche auch an der CSE. Fast alle verfügen parrallel zu ihrem Erstlisting ein Listing in AMerika, OTC.  Allesamt haben sie mehrere Vorteile gegenüber ihren amerikansichen Counterparts, alleine schon durch die bundesweite Legalisierung. Beispielsweise haben sie beseren Zugang zu Kapital oder dem Bankensystem. Seitdem medizinisches Cannabis bundesweit legalisiert wurde scheuen sich Banken nicht mehr ihren Service als Dienstleistung anzubieten, konkret: es dürfen Konten unterhalten werden (Mitunter ein großes Problem in den USA wo nahezu über die gesamte Wertschöpfungskette alle Transaktionen in cash bezahlt werden muss, mit all den damit einhergehenden negativen Implikationen). Das wichtigste ist jedoch der momentane politische Umbruch: Cannabis ist nur noch einen Hauch der kompletten Legalisierung entfernt im Jahr 2017.

 

 

Lizenzierte Produzenten (LP`s)

Produzenten

Überblick Cana(bis)da

Alternative zum US-Markt?

 

 

Lizenzierte Anbauer, die Marihuana produzieren und verkaufen dürfen

Bildquelle: gwpharm.com

Health Canada hat bisher 17 Unternehmen als Produzenten lizenziert. Davon sind bisher lediglich sechs börsengelistet:  Tweed Marijuana Inc., Bedrocan Cannabis Inc., OrganiGram Holdings, Broken Coast Cannabis,  Mettrum Health und Alphria Inc.. Den Börsengang unternahmen die Firmen durch Reverse Mergers (Übernahme von  Börsenmänteln, d.h. der Kauf bzw. die Übernahme eines entschuldeten, bereits börsennotierten Mantels insolventer Aktiengesellschaften.)

Aphria Inc. (http://aphria.com/)

 

Bedrocan Cannabis Corp. (www.bedrocan.com)  Nur 4 Monate nach Tweed Marijuana Inc. wagte ein weiterer der 13 von Health Canada lizensierten Produzenten den Sprung an die Börse in Toronto. Es handelt es sich um eine 100%-Tochter des etablierten holländischen Cannabisunternehmens Bedrocan BV Medicinale Cannabis, welches bereits 2005 vom  holländischen Gesundheitsministerium  für den  Anbau und die Verarbeitung von Cannabis bevollmächtigt wurde. Aktuell wird Bedrocan Canada noch von ihrer holländischen Mutter beliefert und profitiert natürlich auch von deren Erfahrungen auf dem europäischen Cannabismarkt. Das Unternehmen importiert, verpackt und vertreibt an registrierte Kunden Marihuana für medizinische Zwecke und betreibt umfangreiche Forschung. Eine Hanfsorte eigener Zucht ist sogar als Patent eingetragen. Das Unternehmen, welches bereits im Dezember 2013 eine Lizenz der Health Canada erhielt,  investiert gerade in einen zweiten Standort und baut eine neue Anbaustätte  im Großraum Toronto, die planmäßig bis Ende des Jahres fertiggestellt sein soll. Bedrocan verfügt nach eigenen Angaben über 1100 registrierte Patienten. Auch zukünftig will Bedrocan durch wissenschaftliche Forschung und den professionellen Anbau von Cannabis für pharmazeutische Zwecke einen Beitrag zur Erschließung des vollständigen therapeutischen Potenzials von Marihuana leisten. Bei einem Kurs von  CAD 0,8  ist di bisher defizitär wirtschaftende Bedrocan an der Börse derzeit mit knapp CAD 54 Mio. bewertet.  

 

Broken Coast Cannabis Ltd.  ist nach dem Controlled Drugs and Substances Act und dem MMPR Hersteller medizinischen Marihuanas mit Sitz in British Columbia.

 

 

Canna Farms Ltd. (http://cannafarms.ca/) Das erst dieses Jahr gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in British Columbia und konzentriert sich auf den Indoor-Anbau von medizinischem Marihuana. Sowohl das Management als auch die Produktionsmitarbeiter können auf einen langjährigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Laut Canna Farms handelt es sich bei ihren Grow-Räumlichkeiten um eine Sonderanfertigung, die weit über die Anforderungen der von Health Canada verlangten Standards hinaus geht. Canna Farms züchten in erster Linie keine eigenen Kreuzungen sondern altbekannte Cannabis-Sorten. Somit ermöglicht es den Patienten bei den gleichen Sorten zu bleiben, die sie vorher evtl. auch konsumiert oder angebaut haben. Canna Farms Produkte können ab einem Preis von 1,75$/Gramm bezogen werden.

CanniMed Ltd. (http://cannimed.ca/)  wurde im Jahre 2013 gegründet. Die  Vision des Unternehmens ist es,  die Lebensqualität von Menschen mit chronischen und unheilbaren Krankheiten zu erhöhen, v.a. dann, wenn die klassische Schulmedizin an seine Grenzen stößt. Genau  so wie Bedrocan arbeitet auch CanniMed auf dem Gebiet Forschung & Entwicklung eng mit universitären Forschungseinrichtungen und Spezialisten des Gesundheitswesens zusammen. Die Herstellung von Cannabis selbst erfolgt durch die Firma Prairie Plant Systems, die aus diesem Grunde unter Vertrag genommen wurde. Dieses Marihuana wurde bereits bei mehreren klinischen Tests dazu verwandt, die Wirksamkeit des Marihuanakonsums in Bezug auf eine chronische Schmerzlinderung zu demonstrieren. CanniMed bietet sein Gras zu einen Grammpreis zwischen 7,50$ - 13,5$ an.

CannTrust Inc. https://www.canntrust.ca/

 

 

Delta 9 Bio-Tech Inc. 

(http://www.delta9.ca/) produziert organische medizinische Cannabisprodukte auf eine nachhaltige Weise. Ihr Hauptziel ist es,  Cannabis zu einer anerkannten Medizin zu machen, die sich auf wissenschaftlichen Ergebnissen stützt.  Diesen Sommer konnte bereits die erste Ernte eingefahren werden.  Zukünftig ist geplant, neue Sorten, v.a. solche mit hohem CBD-Gehalt  anzubauen. Delta 9 ist an ihre Kapazitätsgrenzen von registrierten Personen gestoßen, die sie beliefern darf. Geplant ist eine gestaffelte Preiskalkulation, die es ermöglicht, Personen mit sehr geringem Einkommen durch  Subventionen einen dennoch erschwinglichen Preis anbieten zu können.

In the Zone Produce Ltd. (http://www.inthezoneproduce.com/) 

Interessierten Patienten ist es bis Herbst dieses Jahres nicht möglich sich bei der ebenfalls  in British Columbia ansässigen  Firma In the Zone Produce registrieren zu lassen, da momentan noch keine Produkte existieren, die verkauft werden könnten. Die Produktion wird unter Aufsicht eines namhaften Mikrobiologen mit anfänglich 4 verschiedenen Sorten an den Start gehen. Die Firma bzw. deren Growfarm erinnert aktuell aufgrund deren Größe eher an einen Tante-Emma-Laden;  zukünftig ist jedoch angedacht eine Vielzahl von verschiedenen Sorten anbieten zu können.

MariCann Inc. http://www.maricann.ca/consumer/

 

Mettrum Health Corp. (www.mettrum.com) Die im Jahr 2012 in Ontario gegründete Firma Mettrum Health vertreibt ebenso Marihuana für medizinische Anwendungen und stellt seinen Kunden als besonderen Service ein Kategorisierungssystem zur Verfügung, welches die verschiedenen Sorten je nach THC oder CBD-Gehalt unterteilt. Diese Art der Einteilung soll es Ärzten erleichtern, Cannabissorten gezielt nach den individuellen Bedürfnissen und Symptomen der Patienten zu verschreiben. So konnte Mettrum eine solide Kundenbasis aufbauen. Seit Anfang Oktober wird Mettrum  an der TSX gehandelt und verfügt über 51 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 wurde ein durchschnittliches EPS von CAD -0,058 ausgewiesen, was einem EBIT von CAD -44.700 entspricht. Für 2015 erwartet der Markt noch weiterhin einen Verlust pro Aktie in Höhe von CAD -0,13. Die Gewinnschwelle soll 2015 mit einem EPS von CAD 0,08 erreicht werden, was einem KGV von ca. 22  entspräche. Bei einem aktuellen Kurs von  CAD 1,76 wird Mettrum an der Börse mit CAD 59,3 Mio. bewertet.

MedReleaf Corp. (https://medreleaf.com/ erwartet nach eigenen Angaben Ende des Jahres ca. 10.000 registrierte Nutzer bedienen zu können.  In einem Artikel  der Financial Post  (according) sagte der CEO Neil Closner dass geplant sei, mindestens 10 weitere Growfarmen gleicher Größe in den kommenden Jahren bauen zu wollen, um so in den nächsten Jahren bis zu 100.000 Kanadier bedienen zu können. MedReleaf  ging eine Partnerschaft  der israelischen Tikun Olum ein. Hierbei handelt es sich um den Marktführer medizinischer Cannabisforschung und um den größten Produzenten medizinischen Marihuanas in Israel, wo medizinisches Cannabis bereits seit längerem legalisiert ist. Durch diese Partnerschaft hat MedReleaf  Zugang zu den mannigfaltigen Eigenmarken und der über viele Jahre angesammelten Patientenbehandlungs-Datenbank und dessen Erfahrungen damit. Bei Medreleaf können Schnittreste bereits ab 2,50$ bezogen werden, die günstigsten Buds fangen bei 5$/Gramm an.

OrganiGram Holdings Inc. (www.organigram.ca) feierte zeitgleich mit Bedrocan Cannabis Corp. ihr Börsendebut an der TSX. Die 100% Tochter des Unternehmens OrganiGram Inc. ist ein lizenzierter Produzent von medizinischem Cannabis in Kanada. Auch OrganiGram wählte den Weg des Reverse Mergers und übernahm den Mantel der ehemaligen Firma Inform Exploration Corp. OrganiGram will sich als führender Produzent von Marihuana für ganz bestimmte medizinische Anwendungen positionieren, welches es in seinen Plantagen in Moncton, New Brunswick anbaut. Aktuell hat das Unternehmen gerade mit Truma Healing Centers Inc. eine 10jährige verbindliche Absichtserklärung veröffentlicht, die OrganiGram als bevorzugten Lieferanten der Center, in denen Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen mit Marihuana behandelt werden, benennt. Für 2015 wurde ein Lieferumfang von 1500kg vereinbart. Bei einem aktuellen Kurs von CAD 1,15 wird OrganiGram an der Börse derzeit mit knapp CAD 59 Mio. bewertet. 

RedeCan Pharm http://www.redecanpharm.ca/

 

 

 

 

The Peace Naturals Project Inc. (https://peacenaturals.com/ ist sowohl auf auf die nachhaltige Produktion medizinischen Marihuanas als auch die Aufklärung der Öffentlichkeit spezialisiert. Deren Sorte NINA STRAIN zählt zu den Top 3 der hochgezüchteten CBD-Pflanzen. Die angebotenen Sorten starten bei einem Preis ab 4,5$ / Gramm.

Tilray (https://www.tilray.ca/) ist Anbauer und Lieferant von medizinischem Cannabis. Tilray ist genehmigter Versorger durch Veterans Affairs Canada und bietet seinen Kunden Cannabissorten ab einem Preis von  8 $ / Gramm an.

Tweed Marijuana Inc. (www.tweed.com) ließ sich als erster lizensierter Cannabisproduzent an einem geregelten Markt (Toronto Venture Exchange) listen und bescherte den Anlegern kräftige Zeichnungsgewinne.  Während der Ausgabepreis bei lediglich CAD 0,89 lag erreichte Tweed am ersten Handelstag ihr bisheriges Allzeithoch bei CAD 5,10. Bei einem aktuellen Kurs von  CAD 2,52 wird Tweed am Markt mit knapp CAD 101 Mio. bewertet, obwohl es mit einem Verlust pro Aktie von CAD -0,06 ein EBIT von CAD -68.800 in Ihrer Bilanz ausweist. Der Börsengang erfolgte anhand eines Reverse Mergers, konkret durch die Übernahme des Mantels des bereits an der Börse gelisteten LW Capital Pool Inc.. Tweed mit Sitz in Smith Falls, Ontario, übernahm kurz nach dem IPO die Firma Prime1 Construction Services Corp. für CAD 3,7 Mio., ein Wettbewerber, der aktuell ebenfalls den Lizensierungsprozess durchläuft. Damit ist Tweed breit diversifiziert aufgestellt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter und bietet seinen Kunden, den Patienten und Ärzten nicht nur Marihuana aus seiner ca. 3,25 ha großen Gewächshäuserzucht in der Niagaragegend an, sondern auch Vaporiser sowie Informationen und Know How rund um das Thema medizinische Anwendungen von Cannabis. 

Whistler Medical Marijuana Corp.(https://whistlermedicalmarijuana.com/) Whistler Medical Marijuanas Produktion ist bereits angelaufen. Momentan kann Whistler keine neuen Patienten mehr aufnehmen, da deren zu vergebende Kontingent und die Anbaukapazität der bisher vorhandenen Anbaufläche ausgeschöpft ist.  Whistler will seine Produktion in naher Zukunft ausweiten und erwartet weitere Patienten mit in ihren Pool aufnehmen zu können. Momentan verfügt Whistler über drei verschiedene Marihuanasorten, die ab einem Preis von 10$ / Gramm angeboten werden.

ALLE Marihuana-Produzenten Kanadas: http://mmjpr.ca/directory/