GW PHARMA

Letzte Woche schrieb ich: "GWPH schließt mit dem gestrigen Schlusskurs bereits den vierten Tag ausserhalb ihrer Bollingerbänder (gelb). Dies ist ein erster Hinweis für eine mögliche temporäre Trendumkehr. [...] Da zudem der RSI im stark-überverkauft Bereich notiert und die beiden Stochastics auch kurz vor Kaufsignalen stehen (blaue Kreise unten bei den Indikatoren) gehe ich davon aus, dass es die nächsten Tage zu einem korrektiven Rebound kommen kann - die Wahrscheinlichkeit dafür ist hoch. Die kurzfristigen Ziele mit korrektiven Charakter ergeben sich aus den Fibo-Retracements (angelegt an der Strecke 96,82$ - 58,84$)- diese stellen sich aktuell wie folgt dar:

  • 23,6%: 67,85$
  • 38,2%: 73,3$ - Minimalkorrektur
  • 50%: 77,7$ - Normalkorrektur
  • 61,8%: 82,3$ - Maximalkorrektur

Summa Summarum ist GWPH bereits stark gefallen und ist anfällig für eine kleine Erholung."

Bisher bewahrheitet sich meine letzte Analyse. GWPH kann wieder zurück in seine Bollinger Bänder springen und erreicht wie erwartet mit dem gestrigen Schlusskurs von 67,99$ das 23,6er Fibo (67,85$). Die beiden Stochastics führten in diesem Zuge wie aufgeszeigt zu Kaufsignalen. Das Volumen bestätigt den Anstieg bisher jedoch nicht, was mich an meiner Vorgängeranalyse nahezu festhalten lässt. Im Gegensatz zur Vorgängeranalyse bevorzuge ich einen weiteren Kursanstieg bis zum Minimalkorrekturniveau am 38,2er Fibo (73,30$). Spätestens hier wird die Luft dünner.

Am Heimatmarkt in London stellt sich der Chart von GWPH weitaus sauberer dar. Hier wurde punktgenau die Unterkante der beiden Trends erreicht, eine neue "2" wird gerade ausgebildet. In London ist GWPH bereits auf seinem Weg zu 38er Fibo. Hier ist deutlich zu erkennen, dass die Erholung jedoch bisher auf "tönernen" Füßen steht, betrachtet man die Volumendivergent der letzten Handelstage. Es bleibt spannend.