GWPH nach den Zahlen

Die heute veröffentlichten Quartalszahlen (siehe GW Pharmaceuticals plc Reports 2014 Q4 and Full Year Financial Results) scheinen am Markt nicht gut anzukommen.

Die Analyse vom 30.10.2014 bzw. die dort genannten charttechnische entscheidenden Niveaus kommen wieder zum Tragen.

Damals schrieb ich:

Der starke Upmove, ausgehend von 57,5$, endete an der 200-Tage-Linie. Seit 7 Handelstagen wird diese nun umkämpft. Es kristallisieren sich 2 klare Handelsmarken für den weiteren Verlauf heraus:

  • > 80$ besteht charttechnische die Chance bis 98$ / 111$ zu steigen
  • < 67$ besteht die Gefahr das Tief bei 57$ zu testen - hält dieses auch nicht, ist mit weiteren Abgaben bis in den Bereich 50$ zu rechnen
  • <80$ >67$ = neutraler Bereich - hier besteht kein Handlungsbedarf

Das langfristige Chartbild auf Wochenbasis (s.u.) ist nach wie vor als positiv einzustufen

Mit den letzten 3 Handelstagen wurden verschiedene charttechnisch wichtigen Niveaus unterschritten bzw. konnten nicht überschritten werden.

Grüner Kreis:

  1. Die 200-Tage - Line wurde nach unten hin durchschritten, daraus folgt isoliert betrachtet ein langfristiges Verkaufssignal.
  2. Die für das gesamte Jahr 2014 wichtige Entscheidermarke bei ca. 80$ konnte abermals nicht überschritten werden -das zeugt von Schwäche
  3. Die in den letzten Analysen angesetzte Flaggenformation konnnt zwar getriggert erden, das Kursziel wurde jedoch nicht erreicht und Schwäche nivellierte die Flagge wieder - diese fehlende Dynamik bei solch Formationen zeugt ebenfalls von temporärer Marktschwäche
  4. Der ultrakurzfristige Aufwärtrend wird nach unten verlassen - daraus folgt isoliert betrachtet kurzfristiges Verkaufssignal.
  5. Die Oberkante des mittelfristigen Abwärtstrends hält erneut, es bildet sich evtl. eine neue "3" (nach Voigts Markttechnik)
Rein charttechnisch betrachtet ergibt sich ein kurz-bis mittelfristig bärisches Sentiment. Auf aktuellem Niveau setzt GWPH direkt auf ihren langfristigen Aufwärtstrend auf. Dies mag eine antizyklische Chance für langfristig orientierte Swingtrader darstellen. Auf Tagesbasis schließt GWPH ausserhalb ihres BB. Hier sind die nächsten Tage kurzfristige korrektive Käufe zu erwarten, die evtl. von den o.g. Langfristanlegern (die sich versuchen an der langfristigen Trendunterkante antizyklisch zu positionieren) Schützenhilfe bekommen könnten.
Das mittelfristige Sentiment ist als als bärisch einzustufen. Bricht der langfristige Aufwärtstrend und setzt sich der mittelfristige Abwärtrend durch (bei Kursen < 67$) ist mit Kursen von 58$, darunter gar mit Abgaben bis-52$ zu rechnen, Hier wäre das Kursziel des mittelfristigen Abwärtstrends (Trendunterkante-siehe Blaue "2?") Erst Kurse > 82$ hellen das Chartbild auf.
Blau= meine favorisierte Prognose
Grau= Alternative Prognose
Grün=Charttechnische Kaufmarke