Neue Marihuana-Neuemission: THC BioMed International Ltd.

THC BioMed International Ltd. Börsenlisting an der CSE

 

 

Wieder wagt ein kanadisches Marihuana-Unternehmen den Sprung an die Börse: Zum 29. April 2015 lässt sich THC BioMed Intl Ltd. (ISIN CA87243W1032, WKN. A14RM7, Kürzel: THC) an der Canadian Stock Exchange (CSE) listen. In Frankfurt wird der Handel ebenfalls möglich sein. THC BioMed, vormals THC medical Systemns Ltd. geht aus dem Mantel der Thelon Capital hervor. (Weitere Infos dazu gibts hier

 

Nach eigenen Angaben (s.u.) beantragte THC zwei MMPR-Lizenzen, die derzeit Health Canada zur Prüfung vorliegen. Die Lizenzen wurden jeweils von den beiden 100%-Töchter eingereicht.  Der von THC BioMed Ltd.  eingereichte Antrag befindet sich im sog. "advanced stage" des Health Canada MMPR Applikationsprozesses, nachdem die Pre-License-Inspection des Growgebäudes in Kelowna B.C. von Seiten Health Canada bereits abgeschlossen wurde. (infos zum Lizenzierungsprozess s.u.) THC will also u.a. zum med. Marihuanaproduzenten des kanadischen Gesundheitssystems werden. Zudem bietet es beratungsdienstleistungen rund um den MMPR-Lizenz-Prozess an. Die homepage http://thcbiomed.com ist noch nicht ganz gefüllt, gibt aber schonmal einen groben Überblick von deren Visionen :-)

Hier die original (übersetzte) Unternehmensmitteilung:

IRW-PRESS: THC BioMed Intl Ltd.: THC startet Notierung an der CSE

THC STARTET NOTIERUNG AN DER CSE ------------TFHD.F

Vancouver (British Columbia), 28. April 2015. THC BioMed Intl Ltd. (THC) freut sich bekannt zu geben, dass seine Stammaktien ab 29. April 2015 an der Canadian Stock Exchange (CSE) unter dem Kürzel THC notieren werden.

THC reichte zwei Anträge ein, um als Licensed Producer gemäß den Marihuana for Medical Purposes Regulations (MMPR) (lizenzierter Hersteller von Marihuana zu medizinischen Zwecken) fungieren zu können, wobei die beiden zu 100 Prozent unternehmenseigenen Tochtergesellschaften von THC jeweils einen Antrag einbrachten. Die Anträge werden zurzeit von Health Canada bearbeitet. Das Verfahren des MMPR-Antrags von THC BioMed Ltd. (BioMed), einer der beiden Tochtergesellschaften von THC, bei Health Canada ist weit fortgeschritten. Health Canada hat seine Prüfung von BioMeds Anlage in Kelowna (British Columbia) vor der Lizenzerteilung abgeschlossen. Obwohl keine Gewissheit besteht, dass eine MMPR-Lizenz erteilt wird, befindet sich THC laut Angaben von Health Canada nun in der siebten und letzten Phase des MMPR-Antragverfahrens von Health Canada: Lizenzierung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hc-sc.gc.ca, Application Process Steps for becoming a Licensed Producer.

Wenn der Antrag von BioMed genehmigt wird, ist der nächste Schritt die Erteilung einer MMPR-Lizenz an BioMed durch Health Canada. Wenn eine MMPR-Lizenz erteilt wird, wird BioMed autorisiert sein, Marihuana zu produzieren, jedoch nicht, es öffentlich zu verkaufen, solange es nicht den Status eines Fully Authorized Licensed Producer (voll autorisierter lizenzierter Produzent) erlangt, der es BioMed ermöglichen würde, Marihuana zu produzieren und es an qualifizierte Personen gemäß MMPR zu verkaufen.

Abgesehen von THCs Absicht, ein Licensed Producer gemäß den MMPR zu werden, bietet THC zurzeit auch Beratungsdienstleistungen für Licensed Producer-Aspiranten und Licensed Producer gemäß den MMPR an. THC bietet seine Dienstleistungen Licensed Producer-Aspiranten gemäß den MMPR an, um diesen während des MMPR-Lizenzantragsverfahrens beratend zur Seite zu stehen, und Licensed Producer gemäß den MMPR, um diese beim Lizenzierungsverfahren vom Übergang von einem reinen Züchter zu einem voll autorisierten Licensed Producer zu unterstützen. THC wird nach dem Erhalt der Lizenzierung auch Analysedienstleistungen unter Anwendung der modernsten Geräte anbieten, um sicherzustellen, dass das Produkt sämtliche Qualitätskontrollstandards erfüllt, und Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für Licensed Producer gemäß den MMPR durchführen.

THC beabsichtigt, auch andere Produkte und Dienstleistungen für Licensed Producer gemäß den MMPR anzubieten, wobei der Schwerpunkt auf der Erforschung und Entwicklung von medizinischem Cannabis, auf der Anlageninnovation und auf den Biowissenschaften liegen wird. BioMed unterhielt zuvor ein Forschungsprogramm über medizinisches Marihuana in seiner Einrichtung in Kelowna (British Columbia) im Rahmen einer Section 56 Exemption des kanadischen Controlled Drugs and Substances Act und beabsichtigt, seine Erfahrung in diesem Bereich für die Verbesserung der Forschung und Entwicklung in der Branche des medizinischen Marihuanas zu nutzen.

Weitere Informationen erhalten Sie im vollständigen CSE Listing Statement von THC unter www.sedar.com

On behalf of the Board: John Miller THC Biomed Intl Ltd. T: 604 682-1643E: info@thcbiomed.com

THC BIOMED INTL LTD. Suite 1500 - 888 Dunsmuir StreetVancouver, BC V6C 3K4 www.thcbiomed.com

Zukunftsgerichtete Informationen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Informationen werden oftmals durch Termini wie planen, erwarten, beabsichtigen, glauben, vermuten, schätzen, könnte, wird, potenziell, geplant und ähnliche Termini oder Aussagen zum Ausdruck gebracht, wonach gewisse Ereignisse oder Bedingungen eintreten könnten oder werden. Diese Aussagen sind nur Prognosen. Diese Aussagen basieren auf den Schätzungen und Annahmen des Managements von THC BioMed Intl Ltd. zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der jeweiligen Informationen und unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Eine Beschreibung der Risiken und Ungewissheiten, denen THC und dessen Geschäft und Betriebe ausgesetzt sind, erhalten die Leser i

Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass (a) die Stammaktien von THC ab 29. April 2015 an der CSE notieren werden, (b) THC die MMPR-Lizenz erhalten wird und (c) THC Produkte und Dienstleistungen für Licensed Producer gemäß den MMPR entwickeln wird. Obwohl THC der Auffassung ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Informationen basieren, vernünftig sind, sollte man sich nicht auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, da THC keine Garantie abgeben kann, dass sich diese als korrekt erweisen werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung und THC ist nicht verpflichtet - sofern nicht von den anwendbaren Wertpapiergesetzen vorgeschrieben - zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sei es als Folge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen oder aus anderen Gründen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http: www.irw-press.at press_html.aspx?messageID=22595 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http: www.irw-press.at press_html.aspx?messageID=22595&tr=1

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

weitere Infos zur Aktie gibts hier und hier / weitere Infos zum Listing gibts hier
 
Process Steps for Becoming a Licensed Producer 
 
 
Step 1: Preliminary Screening 
When an application is received, it undergoes a preliminary screening for completeness. If an application is not complete, it will be returned. If an application is complete, it will be assigned an application number. The application number means that the application has completed the preliminary screening.
 
Step 2: Enhanced Screening
 Once an application has been assigned an application number, it will be reviewed to ensure: that the location of the proposed site does not pose a risk to public health, safety and security; that the proposed security measures outlined in the application meet the requirements of the MMPR; and the proposed quality assurance person has the appropriate credentials to meet the good production requirements outlined in Division 4 of the MMPR. As a reminder, it is the responsibility of the applicant to ensure that they are in compliance with all applicable provincial, territorial, and municipal legislation, regulations and bylaws, including zoning restrictions. 
 
Step 3: Security Clearance
Once the screening of an application is complete, the security clearance forms for key personnel will be sent for processing. The time required to conduct mandatory security checks varies with each application. Applicants should expect that security clearances will take several months at a minimum. Health Canada and the RCMP are not able to provide updates on the status of security checks. Applications will only advance to the review stage once the security clearances for the key personnel are completed. Please note that until such a time as Health Canada receives the results of the security checks, there will be no further communication from Health Canada. 
 
Step 4: Review
Once all security clearances are obtained, an application will be thoroughly reviewed to validate the information provided. Given the extensive review process, applicants should anticipate communicating with the Office of Controlled Substances multiple times to provide clarifications on the application. Physical security plans will be reviewed and assessed in detail at this stage. Please note that applicants must meet a minimum of a level 7 to be considered for a licence. Information on the physical security directive can be found on the Health Canada website. 
 
Step 5: Ready to build letter (if required by applicant) 
Once the review of the application has been completed and it is confirmed that all requirements in the MMPR are met, applicants may request that Health Canada issue a "ready to build letter". 
The "ready to build letter" is a notice informing the applicant that, if the licensed producer's site is built to the specifications outlined in the application that the physical security measures would meet the requirements of the MMPR. The "ready to build letter" is not a guarantee that a licence will be issued. The issuance of a licence under the MMPR is dependent upon the completion of a satisfactory inspection and is contingent on all key personnel identified in your application receiving the security clearance required under the MMPR. 
 
Step 6: Pre­licence inspection
Upon confirmation from the applicant that the site has been fully built and security measures are in place, a pre­licence inspection will be scheduled. If any deficiencies are identified, they will be communicated to the applicant and must be addressed prior to a licence being issued. 
 
Step 7: Licensing
Once it has been confirmed through the pre­licence inspection that the applicant meets all the requirements of the MMPR, a licence will be issued. Health Canada has introduced a staged process for the issuance of licences. Applicants will first be issued a licence to produce only. This will enable Health Canada inspectors to confirm that the first batch of dried marijuana produced meets the good production practices and record keeping requirements outlined in the MMPR. It also allows Health Canada to verify the test results of the dried marijuana (e.g. for microbial and chemical contaminants) to ensure that the dried marijuana meets all quality control requirements before it is made available for sale.
 
Quelle: http://www.hc-sc.gc.ca/dhp-mps/marihuana/info/application_steps-etapes_lp-pa-eng.php