Dänemark

Ende 2017 willigte das dänische Parlament in Kopenhagen ein, eine vierjährige Testphase mit cannabinoiden Arzneimitteln zu starten. Ab 2018 können Patienten nun auch in Dänemark Cannabis auf Rezept bekommen.  Seit Anfang des Jahres ist die Produktion und der medizinische Einsatz von Cannabis in Dänemark legal, etwa zur Minderung chronischer Schmerzen bei Multiple-Sklerose-Patienten. Zudem sind große Produktionsstätten durch namhafte Produzenten geplant.

Dänische Cannabisaktien

In Dänemark ging am 26.10.2018 erstmals in Europa ein auf Cannabis-Öl spezialisiertes Unternehmen an die Börse.  Mit ihrem Börsengang will das Unternehmen in den Cannabis-Anbau einsteigen. “Wir brauchen unsere eigene Produktion, um die Versorgung Dänemarks und anderer europäischer Märkte sicherzustellen”, sagte StenoCare-Chef Thomas Skovlund Schnegelsberg der Nachrichtenagentur Reuters. In Deutschland und anderen Ländern würden Lieferengpässe befürchtet, weil die globalen Produktionskapazitäten nicht ausreichten, um die Nachfrage zu decken. Bislang bezieht StenoCare Cannabis vom kanadischen Hersteller CannTrust. StenoCare ist das erste dänische Unternehmen, das die Erlaubnis zum Import, zur Herstellung und zum Verkauf von Cannabis-Öl auf dem Heimatmarkt erhalten hat.

Ab zur Aktie

News