Das kanadische Unternehmen mit Sitz in Mississauga, Ontario, produziert biologisches Cannabis in pharmazeutischer Qualität. TGOD verfügt in den Provinzen Ontario und Quebec über Produktionsanlagen, die auf den Anbau von 116 Tonnen Cannabis jährlich ausgelegt sind und ist damit Kanadas größter Produzent von biologisch angebautem Cannabis. Eine ACMPR-Lizenz des kanadischen Gesundheitsministeriums erlaubt TGOD den Anbau und Export von Cannabis für medizinische Zwecke – auch nach Deutschland. Am 2. Mai 2018 ging TGOD in Toronto an die Börse – es ist bisher der größte Börsengang eines Cannabisproduzenten. Mit 160 Millionen Kanadische Dollar Kapital aus früheren Finanzierungsrunden finanzierte TGOD den Anbau von Cannabis auf bisher 70 Hektar Land. Der Börsengang finanziert nun vor allem den Bau der Anlage in Quebec, aber auch den Ausbau der Anlage in Hamilton. Als strategischer Partner und Investor ist das kanadische Unternehmen Aurora Cannabis Inc. (TSX: ACB) mit 55 Millionen Kanadische Dollar an TGOD beteiligt. Der Marktführer hält 17,2 Prozent aller Aktien an TGOD. Zudem wird Aurora 20 Prozent der Cannabis-Produktion
von TGOD abnehmen. Damit hat TGOD das Potenzial, Marktführer für Cannabis zu medizinischen Zwecken und zum Freizeitgebrauch zu werden. Darüber hinaus sichert
Aurora mit entsprechenden Lizenzen den Zugang zum deutschen Markt, um medizinisches Cannabis in Apotheken zu vertreiben. Neben dieser strategischen Partnerschaft setzt TGOD nicht auf institutionelle, sondern auf Privatanleger: Mehr als 4.000 Kleinaktionäre sind an TGOD beteiligt, davon etwa 500 aus Deutschland.

Stammdaten

WKN: – ISIN: CA3932102088

Kürzel: TGOD in  handelbar: Nein

Börse: TSX Venture  Land   

Gründung: 2018 Angestellte: k.A.

Vollzogene Namenswechsel: 

Weitere Infos

Handel Homepage

Chart

Unternehmensnachrichten

Geschäftssitz